.

Geschichte vom Kolmsteiner-Hof

Seit 1972 bis Heute.........

Unser altes HausUrsprünglich wurde das Wallfahrtshaus (10 x 10mtr.) 1950/51 von Frau Katharina Wild aus Furth im Wald gebaut.

Klara Wartner bewirtete damals schon die Wallfahrer mit Kaffee und Tee. Kurze Zeit war es auch an die Bundeswehr Roding vermietet (1964).

Am 31. August 1972 haben Xaver und Anna Stumreiter das Anwesen von der Pfarrkirchenstiftung Haibühl käuflich erworben.

Danach wurde viel Fleiss und Arbeit hineingesteckt.

Die heutige Gaststube wurde völlig entkernt, alle Leitungen neu gemacht und ein Anbau errichtet, in dem die Küche und die Gästezimmer1 - 6 entstanden.

Am 17. Mai 1975 (Pfingsten) war dann die Eröffnung vom "Kolmsteiner-Hof". Von da an kamen viele Einheimische, Feriengäste und auch Wallfahrer, um sich zu stärken. 1992/93 wurde das Haus nochmal erweitert mit Backstube / Büro / Garagen und Gästezimmer.

2002 hat Alexander Stumreiter mit seiner Frau Claudia das Gasthaus übernommen und mittlerweile gibt es uns schon über 35 Jahre.

Unser altes Haus von Kirchenseite

  Bayerwald Logo  Bahn Anreise  Logo Schmankerlwirte

.

xxnoxx_zaehler